Praxis Dr.Seewald und R.Frehe



Corona-Impfung aktuell (07.05.2021)

Das Bundesministerium für Gesundheit teilt mit, daß die Praxen im Mai nur noch für Zweitimpfungen BionTech-Impfstoff bekommen.

 D.h. Erstimpfungen mit BionTech sind im Mai praktisch nicht mehr möglich. 

Ab Juni soll es dann größere Mengen an Impfstoff geben (das hören wir eigentlich seit Monaten).

Termine für AstraZeneca-Impfungen 
für unsere Patienten sind in Kürze ohne Altersbegrenzung verfügbar.

bitte beachten: die Zweitimpfung AstraZeneca erfolgt bei uns in der Praxis nach 12 Wochen. Nur dann ist der optimale Schutz gewähleistet (über 80 % vor Ansteckung, fast 100 % vor schweren Krankheitsverläufen). Da dieser Schutz bei frühzeitigeren Zweitimpfungen nicht gegeben ist, führen wir diese zu einem früheren Termin nicht durch.

Aktuelles Stellenangebot :

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab ca. Mai 2021 eine MFA in Teilzeitbeschäftigung .

Dr.med.Michael Seewald
Internist, Hausarzt
Arzt im Rettungsdienst; ärztliche Wundtherapie; psychosomatische Grundversorgung

Ralf Frehe
Internist; Hausarzt
Chirotherapie

Corona-Impfungen:


Coronaimpfung in unserer Praxis :
Wir werden voraussichtlich in den nächsten Wochen wechselnde Mengen an Coronaimpfstoff erhalten, von wechselnden herstellern (bisher: AstraZeneca und BionTech).
Patienten über 60 Jahre (und auf Wunsch auch jüngere Patienten) können den AstraZeneca-Impfstoff erhalten. Nicht medizinisch begründete Wünsche nach BionTech-Impfstoff können wir notieren, müssen aber zunächst die medizinisch begründeten Fälle damit impfen. Der individuelle Wunsch nach BionTech-Impfstoff wird sicherlich dann zu einer erheblichen Verlängerung der Wartezeit um einige Wochen führen, für die wir aber nichts können, da die Liefermengen nicht ausreichen.
Wir müssen uns nach Vorgabe der Landesregierung an die Priorisierungsreihenfolge halten.

Patienten mit Priorisierung nach §3 der Impfverordnung können sich über die Tel.-Nr. 0800 116117 02 sowie online über www.116117.de einen Impftermin besorgen. Sie benötigen für die Impfung selbst eine Bescheinigung von uns.
Desweiteren ist es wohl auch auch weiterhin möglich, einen Termin über das Gesundheitsamt zu bekommen (für Priorisierungsgruppe 2 nach §3), Tel. 05221-131500.
Die Vergabepraxis des Gesundheitsamtsamtes ändert sich aber ständig. Mehrfache Versuche sind daher angebracht.
Pflegende Angehörige können sich beim Kreis Herford eine Bescheinigung zum Selbstausfüllen herunterladen, zusammen mit dem Pflegegrad-Bescheid des zu pflegenden Angehörigen bekommen Sie dann einen Termin im Impfzentrum. Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, daß wir keine Priorisierungsbescheinigungen für diese Fälle ausstellen dürfen !

"Reguläre" Impftermine werden inzwischen für die Jahrgänge 1951 und früher, offensichtlich auch für die Ehe-/Lebenspartner vergeben (ändert sich ständig).  Sie können sich dazu an die Tel.-Nummer 0800 116117 02 wenden oder online www.116117.de

Bitte besorgen Sie sich einen Impftermin im Impfzentrum, da eine Impfung für die fraglichen Jahrgänge in unserer Praxis nicht vorgesehen ist.



 




 Aufklärungsbögen sowie Einwilligungsbögen können Sie bei der Kassenärztl.Vereinigung Westfalen-Lippe herunterladen, klicken Sie dafür auf "Mehr lesen"


Hier geht´s zu den Aufklärungsbögen :

Ablauf der Corona-Impfung in unserer Praxis

Nachdem Sie einen Impftermin in unserer Praxis erhalten haben, laden Sie bitte das entsprechende Aufklärungs- und Einverständniserklärungsblatt herunter (s.o. unter "mehr lesen"),  lesen Sie diese bitte im Vorfeld durch und unterschreiben Sie an den vorgesehenen Stellen. 
Vor jeder Impfung spricht einer unserer Ärzte mit Ihnen und klärt letzte Fragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ausschließlich Fragen zur Impfung beantworten können und zu den Impfterminen keine reguläre Sprechstunde abhalten. Für weitere gesundheitliche Fragen freuen wir uns auf Sie in unserer "normalen" Sprechstunde.
Nach der Impfung müssen Sie sich weitere 20 Minuten im Praxisbereich aufhalten, damit wir Ihnen bei evtl. auftretenden Nebenwirkungen sofort helfen können.

Zweitimpfung

Bei Vergabe des Impftermins bekommen Sie von uns gleich den Zweit-Impftermin zugeteilt (bitte sofort erfragen, ansonsten wird Ihnen der Termin im Rahmen der Erstimpfung mitgeteilt). Die Zweitimpfung findet - den momentanen wissenschaftlichen Erkenntnissen bzgl. der besten Impf-Schutzwirkung entsprechend - 6 Wochen (BionTech) bzw.12 Wochen (AstraZeneca) nach der Erstimpfung statt. Nach Johnson&Johnson ist keine Zweitimpfung erforderlich. Die von uns vergebenen Termine stehen fest und sind nicht verhandelbar (wie im Impfzentrum auch !), da wir nur dann die entsprechenenden Impfstoffmengen geliefert bekommen. Bitte beachten Sie dieses, wenn Sie den Ersttermin akzeptieren !

Wir sind zuversichtlich, daß wir diese unruhige Zeit mit Ihnen zusammen gut meistern.



wir werden die Homepage laufend aktualisieren.
Also: bleiben Sie informiert !